Fotografie - malen mit Licht

 

 

Am Anfang hatte ich eine analoge Fotokamera - kein Vergleich - also für mich damals. Man konnte die "Fehler" nicht gleich sehen und lernte erst einmal nix...!! Dann gabs eine lange Pause.

Wer kennt nicht die schönen Wildtierfotos oder Tierfotokalender, sowas wollte ich auch machen. Als ich im Jahr 2000 wieder anfangen wollte, holte ich mir eine kleine digitale Taschenknipse. Ich fand das sensationell, das man den Bildausschnitt auf dem Display sehen konnte und legte los. Aber es war enttäuschend, die Bewegungsbilder wurden immer unscharf und führten nicht zum gewünschten Ziel. 

Also ging ich eines Tages zum Mediamarkt und hatte die Qual der Wahl - hm, welche solls denn sein.....? Marktführend waren damals die beiden großen Marken CANON und NIKON - im Laufe der Zeit sind etliche dazu gekommen, wie SONY, PENTAX, PANASONIC oder OLYMPIC. So kam ich dann zu meiner ersten DSLR (digitale Spiegelreflexkamera) von CANON und nun war ich voller Tatendrang - erste Erfolge waren vielversprechend. In dem dazu gekauften Kamerabuch waren viele tolle Tipps drin und auch weitere Objektive und deren Verwendung und Reichweite. 

Bei schlechtem Wetter lernte ich auch die Grenzen der EOS 400D kennen und holte mir die 600D - sie hatte sogar ein schwenkbares Display, fand ich toll. Damit habe ich dann richtig fotografiert und die Bewegungsbilder wurden immer besser, das spornt an. Ich durfte dann auch im Tierheim und Hundeverein viel üben, da man ja auch gleich die Bilder sehen und "Fehler" löschen kann - beide Seiten hatten davon profitiert.

Während ich im Tierheim mehr Portraits und Standbilder gemacht habe, staunten die Hundeführer vom Verein nicht schlecht, wie ihre Hunde im vollem Lauf oder Sprung aussahen. Noch schneller war die 7D, also hatte ich sie auch bald, dazu einige Zoomobjektive.

Meine Lehrjahre hielten etwas länger an, da ich mir das alles selbst aus meinen Fotofachbüchern oder Internetforen aneignete. Aber das macht nichts, ich bin leidenschaftliche Hobbyfotografin ;-)

Aber meine allerneuesten Kameras sind die CANON 6D Mark II und 90D.

Aber nicht nur Tiere, ich fotografiere auch Landschaften, einzelne Pflanzen, Gräser, bunte Herbstblätter u.s.w. also alles, was mir gefällt und dazu brauche ich auch ein Makro- und Weitwinkelobjektiv.

 

 

in einem Wald bei Hanshagen